Was ist 3PL vs. 4PL? Definition und Unterschiede einfach erklärt

Was ist 3PL vs 4PL

Verzeichnis

Du interessierst Dich für 3PL und 3PL Logistik Dienstleister? Dieser Beitrag gibt Dir eine einfache Definition und erklärt Dir die Unterschiede. Du entscheidest, ob ein Third-Party-Logistics oder Fourth-Party-Logistics Anbieter die richtige Lösung für Deine Marke sein kann.

Die wichtigsten Punkte:

  • Der Hauptunterschied zwischen 3PL und 4PL besteht darin, dass ein 4PL die gesamte Lieferkette abwickelt.
  • 3PL-Dienste sind ein Modell, bei dem ein Hersteller die Kontrolle über seine Lieferkette behält, aber seine Transport- und Logistikaktivitäten an einen 3PL-Anbieter auslagert.
  • 4PL-Dienstleister übernehmen die Organisation und das Management der gesamten Lieferkette für Hersteller und Großhändler.
  • 4PL Dienstleister lohnen sich für größere mittelständische Unternehmen oder Konzerne. Bereits als Start-up kannst Du mit einem 3PL Anbieter zusammenarbeiten.

Wenn Du Dich entschieden hast, einen externen Dienstleister für Deine Logistik zu beauftragen, musst Du im nächsten Schritt entscheiden, ob ein 3PL- oder ein 4PL-Modell das Richtige für Deinen Logistik-Betrieb und Deine Lieferkette ist. Um die richtige Entscheidung zu treffen, ist es jedoch wichtig, dass Du den Unterschied zwischen 3PL und 4PL kennst.

Auch wenn 3PLs weitaus verbreiteter sind, beziehen sich beide Begriffe auf das Outsourcing von Fulfillment- und E-Commerce-Logistikdienstleistungen, daher ist es wichtig, den Unterschied zwischen den beiden zu kennen.

In diesem Artikel erfährst Du die wichtigsten Unterschiede zwischen einem 3PL und einem 4PL, damit Du entscheiden kannst, welche Art von Logistikdienstleister für Dein Unternehmen am sinnvollsten ist.

1PL bis 5PL im Überblick

1PL – First-Party Logistics. Ein Unternehmen, das Waren oder Produkte von einem Ort zu einem anderen schickt, ist ein 1PL. Zum Beispiel ist ein lokaler Bauernhof, der Eier direkt zum Verkauf an einen Lebensmittelladen transportiert, ein 1PL.

2PL – Second-Party-Logistics. Ein Unternehmen, das Fahrzeuge oder Flugzeuge besitzt, um Produkte von einem Ort zum anderen zu transportieren, ist ein 2PL. Ein lokaler Bauernhof könnte einen 2PL damit beauftragen, seine Eier vom Bauernhof zum Lebensmittelladen zu transportieren.

3PL – Third-Party Logistics. Bei einem 3PL-Modell behält ein Unternehmen die Aufsicht über das Management, lagert aber den Transport und die Logistik an einen Fulfillment Anbieter aus, der die Ausführung teilweise oder ganz an Subunternehmer vergeben kann. Um die Lieferkette aufzuwerten, können zusätzliche Dienstleistungen wie das Einpacken und Verpacken erbracht werden. In unserem Beispiel vom Bauernhof zum Lebensmittelladen könnte ein 3PL neben dem Transport der Eier vom Bauernhof zum Lebensmittelladen auch für das Verpacken der Eier in Kartons zuständig sein.

4PL – Fourth-Party Logistics. Bei einem 4PL-Modell lagert ein Unternehmen das Management der Logistikaktivitäten sowie die Ausführung in der gesamten Lieferkette aus. Der 4PL-Anbieter bietet in der Regel einen besseren strategischen Einblick und ein besseres Management der Lieferkette des Unternehmens. Ein Hersteller nutzt einen 4PL, um im Wesentlichen seine gesamten Logistikaktivitäten auszulagern. In diesem Fall kann der 4PL die Kommunikation mit dem Landwirt übernehmen, um mehr Eier zu produzieren, wenn der Bestand des Lebensmittelgeschäfts sinkt.

5PL – Fifth-Party Logistics. Wenn verschiedene Lieferketten zu einem zusammenhängenden Liefernetzwerk werden, kommen 5PLs ins Spiel. 5PL-Anbieter verbessern und optimieren die Effizienz der einzelnen Teile des Liefernetzwerks und integrieren in der Regel technische oder E-Business-Aspekte, um Prozesse zu automatisieren, z. B. eine E-Commerce-Plattform. Es ist umstritten, ob ein 5PL lediglich ein 4PL mit fortschrittlicheren Online-Diensten und einem schickeren Namen ist. Eine genaue Definition von 5PL steht noch aus. Viele 3PLs können zu 4PLs werden, und 4PLs können sich zu 5PLs entwickeln.  Dem letzten Satz, der an mehreren Stellen zu finden ist, stimme ich nicht zu. Das kann zwar passieren, aber es steckt keine Logik dahinter, denn selbst ein 4PL kann Probleme mit der Datenintegrität haben, wenn er in mehr als einer Rolle gleichzeitig agiert, sei es als 3PL, 4PL oder 5PL.

Fulfillment Outsourcing. Wie Sie den richtigen Zeitpunkt und Partner für die Auslagerung Ihrer Logistik finden

Was ist ein 3PL Third-Party Logistics Anbieter?

Den Begriff “Third-Party-Logistics-Provider” oder 3PL gibt es seit den 1970er Jahren. Er bedeutet, dass neben dem Verlader/Empfänger und dem Spediteur ein Dritter an den Logistikaktivitäten eines Unternehmens beteiligt ist.

Ein 3PL übernimmt nicht das Eigentum (oder den Besitz) an den versendeten Produkten. Diese dritte Partei tritt als Vermittler oder Manager zwischen den beiden anderen Parteien auf.

Laut dem Glossar des Council of Supply Chain Management Professionals (CSCMP) waren die ersten 3PLs intermodale Vermarktungsunternehmen, die Ladungen von Verladern annahmen und sie an die Bahn weiterleiteten und so zu einer dritten Partei im Vertrag zwischen Verladern und Spediteuren wurden. Heute wird jedes Unternehmen, das in irgendeiner Form Logistikdienstleistungen auf Mietbasis anbietet, als 3PL bezeichnet. Dazu gehört die Beförderung von Teilen und Materialien von den Zulieferern zu den Herstellern sowie von Fertigprodukten von den Herstellern zu den Groß- und Einzelhändlern.

Ein 3PL kann, muss aber nicht über eigene Anlagen wie LKWs und Lagerhäuser verfügen. In manchen Fällen überschneiden sich die Aufgaben von 3PL und Makler, aber in der Regel wird ein Makler eingesetzt, um LKW-Kapazitäten für eine bestimmte Lieferung zu buchen. Ein 3PL kann als Makler agieren oder Makler beauftragen, die Fracht seiner Kunden zu transportieren.

Die meisten 3PLs bieten ein Bündel von integrierten Lieferkette Dienstleistungen an, darunter:

  • Transport
  • Lagerhaltung
  • Cross-Docking
  • Bestandsmanagement
  • Verpackung
  • Spedition

Ein 3PL kann seine Dienstleistungen skalieren und an die Bedürfnisse seiner Kunden anpassen, je nachdem, welche strategischen Anforderungen sie an den Transport, die Lagerung und die Lieferung von Produkten und Materialien haben. Unternehmen wenden sich an 3PLs, wenn ihre Lieferkette zu komplex wird, um sie intern zu verwalten. Zum Beispiel kann ein Unternehmen durch Fusionen und Übernahmen wachsen, sodass eine Lieferkette, die früher überschaubar war, über die internen Kapazitäten hinauswächst.

Der 3PL verfügt über die Erfahrung, die er durch die Arbeit für zahlreiche Kunden in vielen verschiedenen Branchen gesammelt hat. Außerdem bieten sie Technologielösungen – in einigen Fällen sogar eigene Tools – wie Transport- und Lagerverwaltungssysteme an, in die der Verlader nicht selbst investieren könnte. Langfristige Beziehungen zu Spediteuren können zu einer besseren Preisgestaltung und einem besseren Service in Zeiten führen, in denen die Kapazitäten teuer sind. Die Größenvorteile können die Preise für alles senken, vom Packband bis zu den Seefrachtraten.

Vorteile von 3PL

Ein 3PL bietet innovative Strategien, um deine Lieferkette in ein kosteneffizientes, reaktionsschnelles Modell zu verwandeln. 

Internationale Reichweite. 3PLs Unternehmen können helfen, grenzüberschreitende Hindernisse im globalen Handel zu vermeiden. Laut einer Studie der Peerless Research Group aus dem Jahr 2018 lagern 52 % der Unternehmen die grenzüberschreitende Logistik an 3PLs aus. 3PLs kennen sich mit den lokalen Märkten, Vorschriften und Behörden aus und können Dir helfen, Aspekte des internationalen Versands wie Zollabfertigung und Dokumentation zu erledigen.

Verbesserter Kundenservice. In der heutigen erfahrungsbasierten Wirtschaft kann die Zusammenarbeit mit dem richtigen 3PL dazu beitragen, deinen Kundenservice zu verbessern. Laut der 24. Umfrage zur Logistik von Drittanbietern im Jahr 2020 sind 83 % der Verlader der Meinung, dass der Einsatz von 3PLs zur Verbesserung des Kundenservices beigetragen hat. 

3PL-Anbieter sorgen dafür, dass deine Bestellungen schnell und pünktlich von qualifizierten Fahrern ausgeliefert werden. Diese kundenorientierten Vorteile helfen dir, das Liefererlebnis deiner Kunden zu verbessern und den Lifetime Value deines Kunden zu steigern. Bedenke, dass ein 4PL mehrere 3PLs verwalten kann und einen Schritt von den Produkten eines Verkäufers und dem Tagesgeschäft entfernt ist.

Skalierbarkeit. 3PLs verfügen über skalierbare Ressourcen wie Arbeitskräfte, Platz und Transportmittel, damit du deinen Lagerbedarf decken und dich an saisonale Anforderungen anpassen kannst. Das bedeutet, dass Du Dir keine Sorgen machen musst, dass die Kosten für den Bestand und das Lager deinen Gewinn schmälern. 

Nachteile von 3PL

Obwohl das 3PL-Modell seit Jahrzehnten erfolgreich ist, gibt es einige Dinge zu beachten. Der vielleicht wichtigste Nachteil ist der Mangel an direkter Aufsicht und Kontrolle. 

Schließlich handelt es sich bei einem 3PL um einen ausgelagerten Dienstleistungsanbieter. Das bedeutet, dass einige Tätigkeiten außerhalb Deiner direkten Aufsicht stattfinden. Die Sicherstellung der Qualitätskontrolle und des Kundendienstes erfordert ein zusätzliches Maß an Sorgfalt. Wenn ein 3PL die Kundenerwartungen nicht erfüllt, wird der Kunde Dein Unternehmen dafür verantwortlich machen, nicht den 3PL.

Ein weiteres Problem ist das Ausmaß der Abhängigkeit, die ein 3PL schaffen kann. Wenn du einen großen Teil Deines Geschäfts auslagerst, kann es schwierig sein, den Anbieter zu wechseln oder den Betrieb selbst zu übernehmen, wenn die Preise oder das Serviceniveau nicht mehr den Erwartungen entsprechen.

Was ist ein 4PL Fourth-Party Logistics Anbieter?

Ein Fourth-Party-Logistics-Provider (4PL) steht für eine höhere Ebene des Lieferkettenmanagements für den Kunden. Der 4PL bietet seinen Kunden einen “Kontrollturm” für ihre Lieferketten und überwacht den Mix aus Lagern, Speditionen, Frachtführern und Agenten.

Das Ziel ist, dass der 4PL als einzige Schnittstelle zwischen allen Aspekten der Lieferkette und dem Kundenunternehmen fungiert. Das Beratungsunternehmen Accenture hat den Begriff Mitte der 1990er Jahre urheberrechtlich schützen lassen, aber seitdem wird er nur noch allgemein verwendet.

In manchen Fällen wird ein 4PL als Joint Venture oder langfristiger Vertrag zwischen einem Hauptkunden und mehreren Partnern gegründet, um die Logistik für bestimmte Standorte oder Geschäftsbereiche zu verwalten. Die Struktur eines 4PL kann variieren, da es eine 4PL-Komponente innerhalb einer größeren 3PL-Beziehung geben kann. Ein 4PL ist eine Form des Outsourcings von Geschäftsprozessen, ähnlich wie die Auslagerung von Personal- oder Finanzfunktionen.

Nachhaltiges Fulfillment. Der #1 Erfolgsfaktor für klimafreundliche E-Commerce Marken

Was ist der Unterschied zwischen 3PL und 4PL Logistik?

In der Regel besitzt ein 4PL keine eigenen Transport- oder Lageranlagen. Stattdessen koordiniert er diese Aspekte der Lieferkette mit Anbietern. Der 4PL kann die Aktivitäten anderer 3PLs koordinieren, die verschiedene Aspekte der Lieferkette abdecken. Der 4PL arbeitet auf der Integrations- und Optimierungs  Ebene, während sich ein 3PL eher auf das Tagesgeschäft konzentrieren kann. Ein 4PL kann auch als Lead Logistics Partner (LLP) bezeichnet werden, so der CSCMP.

Der Hauptvorteil einer 4PL-Beziehung besteht darin, dass es sich um eine strategische Beziehung handelt, die sich darauf konzentriert, das höchste Dienstleistungsniveau zum besten Preis zu bieten, im Gegensatz zu einem 3PL, der eher transaktionsorientiert ist. Ein 4PL bietet eine einzige Anlaufstelle für deine Lieferkette. Bei einem 3PL gibt es möglicherweise einige Aspekte, die du noch selbst verwalten musst. Der 4PL sollte diese Prozesse für dich übernehmen und als Vermittler zwischen 3PLs, Spediteuren, Lagerverkäufern und anderen Teilnehmern Deiner Lieferkette fungieren.

Die 4PL-Beziehung vereinfacht und rationalisiert die Logistikfunktion, indem sie Technologie für mehr Transparenz einsetzt und die operative Disziplin über viele Partner und Lieferanten hinweg durchsetzt. Das Unternehmen kann sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und sich darauf verlassen, dass der 4PL-Partner die Lieferketten Funktion mit maximalem Nutzen verwaltet. Im Grunde genommen handelt der 4PL so, wie das Unternehmen handeln würde, wenn es die Lieferketten Funktionen intern verwalten würde.

Vor allem Einzelhändler gehen zu einem flexibleren Modell über, um E-Commerce und Omnichannel-Dienste zu unterstützen. Ein 4PL kann die wachsende Zahl von Ressourcen verwalten, die nötig sind, um auf diesem Niveau zu konkurrieren. Die Zeiten der Millionen von Quadratmetern großen regionalen Zentrallager sind vielleicht vorbei, denn die Unternehmen entscheiden sich für gemeinsam genutzte Lagerflächen in der Nähe der großen Kundenzentren, um schneller reagieren zu können. Der 4PL kann diese Beziehungen verwalten und das Netzwerk so optimieren, dass er Paketzusteller oder Kuriere zur Unterstützung des E-Commerce einsetzt, anstatt Lkw-Ladungen zu transportieren.

Was zeichnet den richtigen 3PL Partner aus?

Fokus. Ein 3PL-Anbieter konzentriert sich auf das Tagesgeschäft Deiner Lieferkettenlogistik, während ein 4PL sich auf die Optimierung Deiner gesamten Lieferkette konzentriert. Folglich übernimmt ein 4PL den gesamten Betrieb und lässt Dir Zeit, Dein Geschäft zu erweitern und auszubauen. Ein 4PL fungiert auch als einziger Ansprechpartner in Deiner Lieferkette, während ein 3PL sich nur um bestimmte Aspekte der Lieferkette kümmert.

Beziehung. Die Beziehung zwischen Dir und einem 3PL-Anbieter ist in der Regel transaktional. In der Beziehung geht es oft eher um die Kosten der Lieferkette als um strategische Elemente. Bei einem 4PL-Anbieter geht es dagegen eher um eine langfristige Strategie. Ein 4PL-Anbieter wird dir wahrscheinlich dabei helfen, deine Lieferkette zu organisieren, zu leiten, zu gestalten und zu koordinieren.

Vermögenswerte. 3PL-Anbieter besitzen oft viele oder auch alle Anlagen, die Du für den Betrieb deiner Lieferkette brauchst, wie z. B. Lkw, Distributionszentren und Lagerhäuser. Im Gegensatz dazu sind 4PLs in der Regel nicht anlagenbasiert – sie können IT-Systeme und intellektuelles Kapital besitzen und bieten hauptsächlich logistisches Fachwissen an. Sie konzentrieren sich auch darauf, die besten Lieferanten und Verkäufer für Dein Unternehmen zu geringeren Kosten zu finden.

Kostenreduzierung. Die meisten 3PLs haben viele Partner in der Branche und Verbindungen zu Ressourcen – wie z.B. gemeinsam genutzte Lager – die helfen können, die Logistikkosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Ein 4PL hingegen konzentriert sich darauf, die gesamten Betriebskosten Deiner Lieferkette zu senken und gleichzeitig die Leistung zu verbessern. Ein 4PL-Anbieter hilft Dir durch die Bündelung von Dienstleistungen wie Lean Manufacturing, Reverse Logistics und Optimierung der Beschaffung auf verschiedene Weise, Kosten zu senken.

#1 D2C Fulfillment für den E-Commerce. Erfolgreiche Logistik für Direct-to-Consumer Produkte

3PL oder 4PL? Wofür solltest du dich entscheiden?

Kurz gesagt: Es hängt ganz von den Anforderungen und Ressourcen deines Unternehmens ab. Die wichtigsten Fragen, die du dir stellen musst, sind:

“Wie viel Kontrolle will ich behalten?  

Wie viel kann ich allein bewältigen?  

Wie viel Fachwissen habe ich?  

“Wie viel Flexibilität brauche ich?

Ein 3PL-Anbieter kümmert sich um deinen täglichen Logistikbedarf, überlässt Dir aber das Management. Wenn die Erfüllung von Aufträgen dem Wachstum Deines Unternehmens im Wege steht und Du über die personellen Ressourcen und das Fachwissen verfügst, um all Deine logistischen Abläufe zu verwalten, könnte ein 3PL-Anbieter die richtige Wahl für Dein Unternehmen sein. Ein 4PL-Anbieter hingegen kann die volle Kontrolle über Deine logistischen Abläufe übernehmen, indem er ein umfassenderes Management und die Aufsicht über mehrere Logistikanbieter übernimmt. 

Obwohl 3PL und 4PL unterschiedliche Vorteile bieten, hängt die Wahl des Logistik-Modells letztlich davon ab, was für das Wachstum Deines Unternehmens am besten geeignet ist.

Wie bereits erwähnt, bezeichnen sich viele 3PL-Unternehmen als 4PL-Unternehmen und umgekehrt. Da sich integrierte Dienstleistungen und Outsourcing-Lösungen immer weiter entwickeln, werden die Grenzen zwischen 3PL und 4PL weiterhin verschwimmen. Letztendlich ist die perfekte Nomenklatur nicht entscheidend. Wichtiger ist es, genau zu wissen, welche Dienstleistungen der Logistikdienstleister für Dein Unternehmen erbringen kann. 

3PL vs. 4PL FAQ

Was genau macht ein 3PL?

Ein Third-Party-Logistics-Unternehmen (3PL) ist auf Logistik und Lieferkettenmanagement spezialisiert. Dein Unternehmen kann erhebliche Vorteile daraus ziehen, wenn Du Deinen Vertrieb, die Lagerhaltung und das Fulfillment an einen spezialisierten 3PL auslagerst.

Welche speziellen Dienstleistungen bietet ein 3PL an?

Es gibt viele Dienstleistungen, die unter das Dach eines 3PL fallen können, z. B. Auftragsabwicklung, Kommissionierung und Verpackung, Lagerhaltung und Bestandsverwaltung, nationale und internationale Distribution, Rücklauf- und Retourenlogistik, IT-Tracking und Reporting sowie Kundenservice und Responsebearbeitung.

Vergewissere Dich, dass der 3PL, den Du beauftragen möchtest, über die richtigen Fähigkeiten und die richtige Größe verfügt, um Deine Anforderungen zu erfüllen.

Was kostet ein 3PL?

In diesem Beitrag erläutern wir den Aufbau der Kosten und Preise eines 3PL oder Fulfillment Anbieters. https://beckmannsys.com/fulfillment-preise/

Wann lohnt sich ein 4PL?

4PL lohnt sich tendenziell für mittelständische Unternehmen und Konzerne ab einer bestimmten Größe. 4PLs besitzen außer der Software nur sehr wenige tatsächliche Vermögenswerte. Du kannst sie dir wie ein Airbnb für die Logistik vorstellen: Sie besitzen keinen der Standorte auf ihrer Website, sondern bieten dir nur den Marktzugang, damit du sie selbst auswählen kannst. Falls du also einen Partner in beratender und planender Tätigkeit für die Strukturierung deiner Lieferkette benötigst, kann ein 4PL die richtige Wahl sein.

Mach Dein Fulfillment einfach und erfolgreich

Rückruf vereinbaren

Wir melden uns zeitnah zurück.
Fulfillment Anfrage gesendet

Vielen Dank für Deine Anfrage!

In wenigen Minuten erhälst Du eine Mail mit weiteren Information.
Kölner Haie Supporter Club